AUCH GEILE ZEITEN HABEN MAL EIN ENDE

Stadtgeflüster

☀Unbeauftragte Werbung☀
Nein, nicht die Irren sind los, das Irrland ist wieder los - also auf Hochdeutsch geöffnet

Kategorie:
Bäder und Schwimmhallen, Ausflugs-Tipp, Freizeitpark, Preistipp!, Spiel und Spaß, Sport und Action

Am 19. März, also rechtzeitig zu den Osterferien in NRW, öffnet endlich das Irrland in Kevelar wieder.

Tja, aber wie erklärt man nun jemandem der das Irrland nicht kennt, was es ist?

Das Irrland ist ein Freizeitpark, der absolut irre ist. Auf 300.000qm findet sich alles, was Kinder- und damit Elternherzen höher schlagen lässt. Es ist dort so viel möglich, dass wir es noch nie geschafft haben, alle Möglichkeiten auszuschöpfen. Nein, das ist keine Übertreibung.

Selbstverständlich kann man dort an vielen verschiedenen Stellen im Sand spielen und mit Wasser matschen. Es kann experimentiert, ausprobiert und gebaut werden.

Gegen 1 Euro Pfand können Tret-Go-Kart ausgeliehen werden. Mit diesen fährt man auf speziellen , abgeriegelten Bahnen.


Es gibt große, steile und kleine Teppichrutschen. Alte Flugzeuge, laden zum Klettern und Pilotspielen ein. Man kann dort wahlweise in Stroh und Heu, im Bällebad oder im Maisbad klettern und toben. Ein kleiner Bauernhof zum Ansehen und teilweise Streicheln von Tieren ist ebenfalls da.

Falls es heiß ist, gibt es Wasserrutschen und Planschgelegenheiten. Falls es regnet helfen die 8.000 qm überdachten Spiel- und Aktions-Scheunen für einen riesen Spass im Trockenen. Hierzu zählen eine Inddor-Kletterwelt sowie verschiedene Klein-Kinder-Spiel-Scheunen etc.

Am Eingang kann man sich einen Bollerwagen leihen, damit die müden Kinder und das viele Gepäck und der Proviant nicht die ganze Zeit geschleppt werden müssen.

Überall auf dem Gelände des Irrlands stehen Holzkohle-Grills und Bierzeltgarnituren. Das heißt, man kann dort im Irrland problemlos grillen, wenn man sich entsprechend ausrüstet. Oft haben wir schon Familien beobachtet, die erst einmal ihre mitgebracht Tischdecke auf die Bierzeltgarnitur legen und lecker den Tisch decken. Die Kinder bekommen die Handynummer der Eltern auf den Arm geschrieben. Sie ziehen los und wissen, wo die Familienstation für den Tag ist. Ein zusätzlicher Service des Irrlands sind die sogenannten Villen, welche man für einen Tag mieten kann. So hat die Familie einen fest reservierten Platz, der den ganzen tag zu Verfügung steht.

Für Stadtkonfetti ist dieser Allwetterpark unschlagbar. Wir waren schon im Regen dort, wir waren schon im Hochsommer bei 30 Grad dort. Das Irrland ist jedes mal die ca. eine Stunde Autofahrt wert. Wir fahren morgens ganz früh los und bleiben eigentlich immer bis die Tore schließen. Der Eintritt beträgt gerade mal 6 Euro. Da sind alle Attraktionen für den ganzen Tag drin enthalten.

 

Zurück