WERMELSKIRCHENER FRÜHJAHRSKIRMES 2019 :metabolon EIN KOSTENFREIES AUSFLUGSZIEL FÜR DIE GANZE FAMILIE Glückstag für Familien

Stadtgeflüster

☀Anzeige☀
Alles Käse oder was?

Kategorie:
Ausflugs-Tipp, Bauer Theo, Bauernhof, Essen und Trinken, Typisch Bergisch

Wussten Sie, dass der Krewelshof eine hofeigene Käserei hat und hier täglich leckerer Ziegenkäse und Ziegenmilch produziert werden? Und nicht nur das, in der Krewelshofer Hofkäserei lassen Milchvieh-Höfe der Umgebung ihre Milch und neuerdings auch ihre Bio-Milch verkäsen.

 

Krewelshofer Schau-Käserei
365 Tage im Jahr können Sie von außen in unsere Käserei hineinschauen. Informationsplakate an den Wänden geben Ihnen einen ersten Überblick über die Abläufe beim Käsen. Und natürlich sind immer wieder unsere Käsemeister bei verschieden Tätigkeiten rund um die Käsezubereitung anzutreffen. Gekäst wird immer Montag und Donnerstag.

Käse entsteht - Verarbeitung von Frischmilch
Käse entsteht, wenn Milch sauer wird und sich die festen Bestandteile (Eiweiß, Fett, Milchzucker und Mineralstoffe) von den flüssigen Bestandteilen, der Molke trennen. Für die heutige Herstellung von Käse wird dieses natürliche Prinzip beschleunigt. Im Grunde genommen müsste man eigentlich nur warten bis dieser natürliche Prozess abgelaufen ist, dann würde Käse von selbst entstehen, aber es würde immer Frischkäse entstehen (warum verstehen wir später). Der Nachteil wäre also, dass man dann nicht die Art des gewünschten Käses (Frischkäse, Weichkäse oder Schnittkäse) beeinflussen kann. Also greifen wir ein.

Zur Käseherstellung können viele Arten von Tiermilch benutzt werden. Rinder-, Ziegen-, Schaf-, Büffelmilch sind geeignet. Wir verwenden für unseren Käse ausschließlich unsere eigene Ziegenmilch.

Im ersten Schritt der Käseherstellung wird die Milch gefiltert und dann bei ca. 75 °C pasteurisiert (erhitzt). Beim Runterkühlen werden Teile der Milch bereits bei 41°C entnommen, dann schonend in den Käsekessel geführt. Dann wird das Lab zugegeben, um sie dickzulegen, und dem Käse-Prozess zuzuführen. So verarbeiten wir unsere Frischmilch für unsere Schnittkäse nach Goude-Art, für unseren Hartkäse, oder für unsere köstlichen bunten Frisch- und Weichkäse.

Ist dann der richtige Zeitpunkt erreicht wird die Gallerte mit der Käseharfe, je nach Käse Art, in verschiedene Bruchgrößen geschnitten und sobald sich genug Molke aus dem Käsebruch abgesondert hat (die Molke wird 3x bei hoher Zimmertemperatur abgewaschen), fließt der Bruch nun schonend, ohne zu pumpen, nur durch die eigene Schwerkraft, in die Preßwanne hinein. Dadurch werden Fett- und Vitaminschädigungen vermieden. Je feiner der „Käse-bruch“ zerkleinert wird desto mehr Molke setzt sich ab. Je mehr Molke sich absetzt desto härter wird anschließend der Käse. Auch hier ist wieder die Erfahrung des Käsemeisters gefragt. Er muss entscheiden welche „Käsebruchgröße“ zu welcher Käseart geeignet ist. Für Weichkäse benötigt man also größere Bruchkörner als für Schnittkäse.

In der Presswanne wird die Bruchmasse schlussendlich in unterschiedlich große Förmchen gefüllt, und gepresst. Damit die Käseherstellung wirklich gelingt werden alle Käsesorten (außer Frischkäse) nach dem Formen in Salzlake gebadet. Das hält Bakterien fern und fördert die Bildung der Rinde. Die Zeitdauer des Badens richtet sich natürlich nach der Größe des Käselaibes, aber auch nach der gewünschten Geschmacksbeeinflussung durch das Salz. In unserem Fall zwischen 3 Stunden und 2 Tagen.

So entstehen die schmackhaften Krewelshofer Käsesorten - nun arbeiten die Käsemeister die Gewürze und geheimen Zutaten nach alten traditionellen Rezepturen von Hand sorgfältig ein.

 

Auszeichnung

Für die selbst erzeugten Produkte wurde der Krewelshof mit der "futur 1" für Nachhaltigkeit von der Verbraucherzentrale NRW ausgezeichnet. Das Programm "Lernen durch Erleben" der Schau-Käserei erhielt den Modellcharakter des MULNV Ministeriums.

 

Krewelshofer Käseauswahl

Ziegenschnittkäse mit Rotschmiere
Der Natürliche - Natur
Der Kraftprotz - mit Bärlauch
Das tanzende Rumpelstielzchen - mit Paprika
Der Glückspilz – Bockshornklee
Der lustige Mönch – mit Landbier
Das Kümmel-Monster – mit Kümmel
Die Blumenwiese – mit Blüten
Das Rotkehlchen – mit Cranberries
Der schwarze Schwan – mit Espresso
Der Harte im Garten – Natur, längere Reifung


Ziegenweichkäse mit Rotschmiere
Der Softie – Natur
Der würzige Lauch – mit Schnittlauch
Der beschwipse Bräutigam – mit Rotwein
Der sanfte Kraftprotz – mit Bärlauch
Der mit Pfeffer im Hintern – mit Pfeffer
Das Väterchen Zeit – Natur (älter)

Kölsche Knubbel Ziege
Natur
Bärlauch
Paprika
Frau Holle - Camembert Ziege Natur

Kuhschnittkäse BIO
Natur
Bärlauch
Bockshornklee
Paprika

Kölsche Kuh Knubbel BIO
Natur
Bärlauch
Paprika
Camembert BIO Natur

 

Rezept-Tipp: Ziegenkäse Tarte

Zurück