SINGEN MACHT GLÜCKLICH! Nachhaltig und rationell Haushalten GRÜNES PFERD AUF WEISSER WIESE - DAS BARCAMP IM BERGISCHEN Alpha-Glaubenskurs

Stadtgeflüster

TAGESAUSFLUG: FREILICHTMUSEUM KOMMERN

Kategorie:
Ausflugs-Tipp

Windrad basteln, Wüfel herstellen, Bändchen weben, Seife herstellen, Flechten, Reibekuchen backen, Flitzebogen bauen oder Funkenschlagen - Das und noch viel mehr bietet das Ferienprogramm.. 

Yepp, das ist er der Traumtagesausflug für kleine und große Menschen. Mein elfjähriger Sohn sowie meine sechsjährige Tochter sind voll auf ihre Kosten gekommen. Und ich konnte mein Prädikat „bildungstechnisch wertvoll“ ebenfalls vergeben. Glückliche Kinder mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Das ist unbezahlbar, oder?

Erstes Ziel an unserem Tagesausflug war das "Hotel & Erlebniswelt Eifeltor" in Mechernich. Dieses bietet unterschiedliche Attraktionen, wie Minigolf, Trampolin, Kinderkarussell etc. an. Deswegen waren wir aber nicht dort. Wir hatten nur diese drei besonderen Ziele im Visier:

  1. Die Sommerrodelbahn
  2. Quadfahren für Kinder ab 8 Jahren oder ab einer Körpergröße von mind. 1,30m
  3. Rheinisches Freilichtmuseum Kommern (vom obengenannten Hotel gibt es einen eigenen Eingang, was sehr praktisch ist ;-)

 

Als erstes ging es auf die Sommerrodelbahn. Diese ist 680m lang. Durch die Wiese, am Restaurant vorbei saust man mit Magenkribbeln und viel Gegröle den Berg hinunter. Meine Kinder hatten einen riesen Spaß. Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass Kinder mit mehr Freizeitparkerfahrung (womöglich Achterbahnerfahren) nicht ganz so aus dem Häuschen geraten wie meine Kids… Egal, meine konnten von der Sommerrodelbahn gar nicht genug bekommen;-)

Unser zweites Highlight war das Quadfahren. Es gibt ein besonderes Quadangebot für Erwachense und zum Glück eine Kinder-Quadbahn für Kinder ab 8 Jahren bzw. ab mind. 1,30m. Die Informationen zu Preisen findet Ihr hier.  Es sind Ferien und die Zeugnisse waren super, da habe ich ein Auge zu gedrückt. 

Auf der Quadbahn kam mein Sohnemann voll auf seine Kosten. Nach einer Einweisung durfte er alleine die kleine Runde durch das abgesteckte, mit Strohballen gesicherte Gelände drehen. Er grinste wie ein Honigkuchenpferd und platzte fast vor Stolz. Egal wieviel Kultur und Geschichte kommen würde, er würde alles großartig finden. Daumen hoch - Ziel erreicht.

So gestärkt und voller Glückshormone wanderten wir durch den Zugang vom Hotel & Erlebniswelt Eifeltor in das Freilichtmuseum Kommern.

Das Freilichtmuseum Kommern ist ein wunderschön gemachtes, sehr informatives Museum. Auf dem 95 ha großen Gelände befinden sich 65 historische Gebäude aus der ehemaligen preußischen Rheinprovinz. Bauernhöfe, Wind- und Wassermühlen, Werkstätten, Gemeinschaftsbauten wie Schul- und Backhaus, Tanzsaal und Kapelle zeigen dem Besucher sehr anschaulich wie früher gelebt, gewohnt und gearbeitet wurde. Die Baudenkmale sind eingebettet in eine Museumslandschaft mit Äckern, Bauerngärten und Obstwiesen.

Auch Pferde, Kühe, Schweine, Gänse und Hühner begegneten uns überall auf dem Museumsgelände. Meine Kinder waren ganz fasziniert von der Vorstellung, was die Menschen in ihren Gärten angebaut haben und wie schwer sie für alles arbeiten mussten, so ohne Maschinen und ohne Strom. Unvorstellbar, wie damals Wäsche ohne Waschmaschine gereinigt wurde. Wie hart die Menschen für ihr tägliches Brot arbeiten mussten.

In den Gebäuden der neueren Zeit musste ich an meine Kindheit denken, als noch nicht jeder mit Handy rumlief. Damals gab es die gute alte Feuerwehr-Notrufsäule. Herrlich!

Das Gelände und das Angebot des Freilichtmuseums Kommern ist sehr umfangreich. Die historischen Gebäude verteilen sich auf fünf Baugruppen auf einem 95 ha großen Gelände. Allein dafür kann man gut und gerne 2 Stunden verwenden. Außerdem gibt es noch ein Museum und Sonderausstellungen. Also, für einen „gründlichen“ Besuch kann gut und gerne einen Tag einrechnen.

Jetzt in den Sommerferien bietet das Freilichtmuseum Kommern verschiedene Mitmach-Aktionen an. Wir haben z.B. Duftsäcken selbst gefüllt und gebastelt.

Es gibt viele Rastplätze und eine Gastwirtschaft, an die sich auch ein Picknickbereich anschließt.

Hunde dürfen an der kurzen Leine mit ins Museum. Sie dürfen allerdings nicht in die die Häuser und Ausstellungshallen.

Am Kassenbereich können Bollerwagen gegen eine Gebühr von 3 € ausgeliehen werden.

Nach so einem ereignisreichen Tag sind wir mit dem entspannenden Lavendelduft der selbstgebastelten Duftsäckchen glücklich und zufrieden nach Hause zurück gekehrt. Es war so richtig schön!

 

Freilichtmuseum Kommern
Eickser Str.
53894 Mechernich

Zurück