An Alle! Wir schaffen gemeinsam ein Kunstwerk "gegen" das Corona Virus Bubenheimer Spieleland An Alle! Wir schaffen gemeinsam ein Kunstwerk "gegen" das Corona Virus

Stadtgeflüster

☀Unbeauftragte Werbung☀
AUSFLUGSTIPP: WILDPARK REUSCHENBERG

Im Wildpark Reuschenberg sind innerhalb eines Tages 7 kleine Heidschnucken geboren!! Total niedlich! Das muss aber so eine große  Aufregung im Gehege gewesen sein, dass sich für einen kleinen Zwilling keine Mutter verantwortlich fühlte. So wird der kleine Schwarze nun mit der Flasche aufgezogen. Der Kleine heißt Fatzke :-)

Am Osterwochenende (Freitag bis Montag) gibt es feste Fütterungszeiten für „Fatzke“: immer um 12 Uhr und um 15 Uhr wird der Kleine seine Flasche im Gehege bekommen. Jeder darf gerne zu sehen! heart

Wer den Wildpark Reuschenberg nicht kennt


Der Wildpark Reuschenberg umfasst ein rund 60.000 Quadratmeter großes Areal mitten im Reuschenberger Wald und beherbergt 80 verschiedene Wild- und Haustierarten.

Insgesamt können über 200 Tiere in der weitläufigen Anlage beobachtet werden: Von der Waldameise über Schwarzstörche, Fischotter, Greifvögel, Frettchen und Reptilien, Ziegen, Schafe, Damwild und Mufflons bis hin zu Stachelschweinen, einem Luchs und Bienenvolk.

Das Gelände bietet auch einen großen Kinderspielplatz mit diversen Attraktionen. Auf einem Picknickplatz mit Bänken und Tischen kann man sich bei einem kleinen Snack vom Tag erholen. In einem kleinen Bistro wird für das leibliche Wohl gesorgt. 
 

DER EINTRITT IST GRUNDSÄTZLICH KOSTENLOS, ABER EINE SPENDE WÄRE TOLL, DENN OHNE KANN DER WILDPARK NICHT ÜBERLEBEN.


Der Wildpark ist täglich geöffnet und zwar in den Monaten:
- März bis Oktober von 9:00 - 18:00 Uhr
- November bis Februar von 9:00 - 16:30 Uhr

Das Bistro hat dienstags - freitags von 11:00 - 18:00 Uhr und samstags und sonntags von 10:00 - 18:00 Uhr geöffnet (montags ist Ruhetag).

Der Wildpark Reuschenberg bietet verschiedene Aktionen an!

 

Veranstaltungsort
Wildpark Leverkusen Reuschenberg 
Am Reuschenberger Busch 6 
51373 Leverkusen 

 

Quelle: http://www.wildpark-lev.de/

 

 

Zurück