UNSER TIPP: RANZEN KAUFEN BEI SKRIBO Neikes! Under Circustruction - Kinder haften für Ihre Eltern Vorsortierter Kinderflohmarkt

Stadtgeflüster

BERGISCHER WEG - ETAPPE 1

Kategorie:
Wandern

Wunderbare Aussichten, abwechslungsreich, aber unheimlich volle Wege. Das ist die Kurzzusammenfassung der ersten Etappe des Bergischen Weges.



Wir haben ein neues Projekt in Angriff genommen. Wir werden den Bergischen Weg wandern. Dieser zieht sich von Essen bis nach Königswinter und ist in 14 Etappen unterteilt. Kürzlich sind wir schon mal die erste Teilstrecke mit schlappen 11,4 km gelaufen. Es ging von Essen nach Velbert.


Die Strecke

Wir starteten am Wirtshaus zur heimlichen Liebe. Wir sind nicht eingekehrt, hatten aber den Eindruck, dass es sich bei der heimlichen Liebe um ein klassisches Ausflugslokal mit einer wahnsinns Terrasse mit beeindruckendem Ausblick auf den Baldeneysee ist.

Hier kann man am angrenzenden Minigolfplatz noch vor der Wanderung eine Runde spielen. Hier hatten wir schon den Eindruck, dass wir in DEM Naherholungsgebiet Essens gelandet sein. So viele Leute!

 Man lässt die Heimliche Liebe rechts liegen und befindet sich sofort auf einem wunderschönen Waldweg, der teilweise an verwunschenen Gemäuern nach unten zum See führt.

Zwischendurch überrascht einen immer wieder die sensationelle Aussicht.

Der gesamte Weg ist super ausgeschildert, es gab nie Gesuche oder Unsicherheit, ob man noch auf dem richtigen Weg ist. Einfach dem geschwungenen Zeichen folgen und man kommt sicher an.

Sobald man am See ist, wird man von Menschen überrannt. Ich kann mir vorstellen, dass es bei Badewetter noch extremer ist. Rollerblader, Fahrradfahrer, Spaziergänger... 

Auf der Strecke gibt es allerlei zu sehen. Z.B. kommt man an der Hespertalbahn - Museumseisenbahn Essen vorbei, die leider nicht geöffnet hatte.

 

Sobald man den See hinter sich gelassen hat, wird es deutlich ruhiger. Man kommt durch Wald und wandert auf Feldwegen. Wir haben einen der schönsten Sonnenuntergänge abbekommen!

Die Strecke endet ein bisschen unglücklich mitten im Wald. Von da aus muss man sich zur nächsten Wohnsiedlung durchschlagen. Wir kamen am Fuchsberg / Am Nordhang raus. Von hier aus haben wir ein Taxi gerufen und sind für ca. 30€ bis nach Essen gefahren.
 


Fazit

Die Strecke von 11,4 km war auch für unsere Mädels von 13 Jahren keine große Herausforderung. Die abwechslungsreiche Strecke hat uns gut gefallen, die Menschenmassen waren eher nichts für uns. Allerdings ist der Baldeneysee auch sooo schön, dass jeder an seinen Ufern flanieren möchte. Klar.

Die Ausschilderung war mega und die vielen Gaststätten boten genug Möglichkeiten, einzukehren. Wir sind gespannt, wie es weiter geht! Die nächsten Strecken sind alle um die 20 km! Da tun einem abends dann schon die Füße weh!


 

INFOS

Bergischer Weg
Etappe 1
Essen - Velbert
Startpunkt Wirtshaus zur heimlichen Liebe
Endpunkt Fuchsberg Ecke Nordhang in Velbert
Nicht kinderwagentauglich
Viele Lokale und Kioske
Mittlere Steigungen
GPX-Download und weitere Infos: HIER
 

 

Artikel, die Ihnen auch gefallen werden: 

 

Zurück