Cafe Leichtsinn Glowingrooms Köln BOOTCAMP Frauen und Bewerbung Bubenheimer Spieleland

Stadtgeflüster

SIEHT AUS WIE EIN PILS - IST ABER WACKELPUDDING

Kategorie:
Essen und Trinken

Das sieht doch aus wie ein frisch gezapftes Pils aus, oder? Ist es aber nicht!! Das ist ein äußert origineller Nachtisch!! Ein absoluter Hingucker, der auf jedem Buffet, ob bei der Karnevals-, der Geburtstagsparty oder der Damensitzung für Aufregung sorgen wird.

Für die Altbier- oder Kölsch-Fraktion lässt sich das Rezept natürlich beliebig farblich anpassen...

Dieser Wackelpudding sieht doch original aus wie ein Bier, oder? Man kann das Glas auf den Kopf stellen und nix passiert. Der absolute Knaller!! 

Man kann das Rezept mit und ohne Thermomix ganz einfach herstellen. 

Für Pils- und Kölsch-Wackelpudding würde ich Apfelsaft nehmen. Diese Biersorten haben ja ungefähr die gleiche Farbe. Wenn man Altbier-Wackelpudding macht, würde ich den Apfelsaft durch einen dunkleren Saft, wie z.B. roten Traubensaft, ersetzen. Ganz wichtig ist, dass die Art der Gläser dem Bier angepasst wird. Sonst ist der Gag ja weg.
 

ZUTATEN FÜR 4 PILS GLÄSER


  • 1 l Apfelsaft 
  • 2 Tütchen gelber Wackelpudding
  • 30 g Zucker bzw. Zuckerersatz (Ich habe 25 Topfen Süßstoff genommen)
  • für den "Bierschaum" benötigt man 4 Eier und 2 Tütchen Vanillezucker

 

ZUBEREITUNG


So, die Zubereitung ist wirklich total einfach. Das glaubt man gar nicht!

MIT THERMOMIX

In den Thermomix wird der Schmetterlingsaufsatz eingesetzt. Anschließend 1l Apfelsaft, die 2 Päckchen gelben Wackelpuddingpulver und 30 g Zucker oder Zuckerersatz in den Thermomixbehälter geben. Nun einfach für 2 Minuten auf 60 Grad auf Stufe 3 verrühren. Fertig!


OHNE THERMOMIX

Einfach den Wackelpudding entsprechend der Packungsbeilage herstellen. Das Wasser mit dem Apfelsaft ersetzen. Das heißt alle Zutaten (Apfelsaft, Wackelpudding-Pulver, Zucker/Zuckerersatzstoff) und unter ständigem Rühren erhitzen bis alle Zutaten sich verflüssigt haben. ACHTUNG: Die Flüssigkeit darf nicht kochen.

Als nächsten Schritt (mit und ohne TM)

Bei mir hatte sich Schaum auf der warmen Flüssigkeit gebildet. Diese habe ich durch ein feines, kleines Sieb in ein Litermaß mit Ausguss geschüttet. Schließlich wollte ich, möglichst ohne Kleckerei, die Wackelpudding Flüssigkeit in die Pils-Gläser verteilen. Ich habe die Nachtischgläser über Nacht im Kühlschrank gekühlt, so dass die Masse richtig stabil wurde :-)

 

Am nächsten Tag habe ich dann den "Bierschaum" hergestellt. Hierzu habe ich 4 Eier ordentlich getrennt. Ich habe lediglich die 4 Eiweiße verwendet und mit 2 Päckchen Vanillezucker steif geschlagen. Im Thermomix ging das super. Einfach den Schmetterling einsetzen, die Eiweiße und den Vanillezucker hinzufügen und 3 Minuten auf Stufe 4 verrühren. Achtung: Nehmt keine frischen Eier, dann wird das Eiweiß nicht steif. Ohne Thermomix wird das Eiweiß einfach mit dem Handmixer steif geschlagen.

Das Eiweiß habe ich dann vorsichtig mit einem kleinen Löffel in die Pils-Gläser verteilt.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen: Original, frisch gezapfte Pils. Was für eine originelle Nachtisch-Idee, oder? Einfach und spitze!

Und hier die Kölsch Version: Klick hier

 

Zurück