AUCH GEILE ZEITEN HABEN MAL EIN ENDE

Stadtgeflüster

☀Anzeige☀
SO GEHT LERNEN HEUTE! - INS EXPLORADO MIT DER RHEINLANDCARD

Kategorie:
Ausflugs-Tipp, Kindergeburtstag, Spiel und Spaß, Sport und Action, Wissen, Vorträge, Infoveranstaltungen

Menschen werden von Wärmebildkameras erfasst! Vulkane explodieren! Gebirge entstehen!


Metall schwebt wie von Geisterhand! Verschlüsselte Nachrichten werden übermittelt! Und das alles ganz in der Nähe und kindgerecht im Kindermuseum Explorado in Diusburg.

Es sind ja noch ein paar Tage der Osterferien übrig. Vielleicht waren Sie ja eine Woche weg. Aber wie beschäftigt man die Kinder an den restlichen Tagen? Bei uns stehen dannn immer möglichst viele Ausflüge auf der Tagesordnung. Bei Ihnen sicher auch, oder?

Die RheinlandCard


Aus diesem Grund haben wir uns kurzentschlossen die RheinlandCard zugelegt! Mit der RheinlandCard kann man bei 85 Ausflugszielen freien oder zumindest deutlich ermäßigten Eintritt nutzen. Und zwar das ganze Jahr! 


Bild: Sparbeispiel für eine vierköpfige Familie an 8 Beispielausflugszielen

Wir haben die RheinlandCard am letzten Wochenende direkt super genutzt!

Unser erstes Ziel: Das Explorado Kindermuseum Duisburg

Wir waren nicht so sicher, was uns im Explorado erwartet. Aber die erste tolle Überraschung erwartete uns an der Kasse: als alle anderen Besucher Ihre Portemonnaies zückten, durften wir ohne zu bezahlen mit fünf Leuten einfach durchspazieren, denn wir hatten mit der RheinlandCard alle freien Eintritt! Das macht doch gute Laune!

Die vier Elemente

Das Explorado ist ein Wissens-, Entdecker- und Mitmachmuseum für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren. Aber auch das ganz große Kind (48 Jahre) hat viele Angebote noch ausprobiert und sich verzaubern lassen. Wir hatten alle viel Spaß und mit Spaß lernt man ja bekanntlich am besten. Im Explorado darf alles ausprobiert und angefasst werden. Viele Naturphänomene und -gesetze werden hier anhand einfach durchzuführender Versuche und toller Mitmachexponate kindgerecht vermittelt.

Eltern kennen die quälenden Fragen. "Mama, wie entsteht eigentlich ein Gebirge?" oder "Wie funktioniert ein Vulkan?". Das Explorado und die zurzeit laufende Sonderausstellung "Die starken Vier" liefern Antworten auf viele Fragen, die sich auf die vier Elemente beziehen. Und das alles mit viel Feuer und Wasser, bunt, abwechslungsreich und mit allem, was Kinder sonst noch in Erstaunen versetzt.


Bild: Hier kann man sehr anschaulich nachvollziehen, wie ein Gebirge entsteht.


Bild: Mit viel "Peng" und "Zisch" werden die Vorgänge in einem Vulkan erklärt.


Bild: Wie entsteht ein Strudel und wie kann Wasser etwas in Bewegung setzen?

Physik im Alltag

Ja, aber wozu braucht man denn nun den ganzen Kram, den man in der Schule lernt? Auch hierauf findet das Explorado die geeigneten Antworten. Und zwar in einer Form, dass auch die Zwerge es schon verstehen können. Auf der zweiten Etage können Kinder ein komplettes Dach decken! Und nicht nur das! Wer fleißige Handwerker sehen will, der muss ins Explorado gehen: Es werden Wände gemauert, ganze Häuser mit Strom versorgt und man kann mit ulkigen Fahrzeugen eine Fahrschule absolvieren.


Bild: Wer will fleißige Handwerker sehen? Der muss in Explorado gehen.

In der Schule zu lernen und zu berechnen, wie sich Lasten über Flaschenzüge verringern lassen, ist doch etwas ganz Anderes, als es wirklich mal an Wasserkästen auszuprobieren. 


Bild: Flaschenzug im wahrsten Sinne des Wortes.

Kommunikation

Kinder haben ja vielleicht manchmal den Eindruck, als ob Sprechen die einzige Art der Kommunikation sei. Vielleicht noch WhatsApp. Im Explorado kann man aber noch viel mehr Kommunikationswege ergründen. Ob ein altes Münztelefon, ein Morsegerät oder Fahnenalphabet... kommunizieren kann man über viele Wege. Sogar einmal quer durch den Raum über eine Parabolschüssel. Es funktioniert wirklich!


Bild: "Fernsprecher"

Bewegung tut gut

Auch der Sport und die Bewegung kommen nicht zu kurz. In der 2. Etage des Explorados kann man sich so richtig schön austoben. Es wird gelaufen, gesprungen, balanciert und geklettert. Sogar ein überdimensionaler Kicker steht den Besuchern zur Verfügung.


Bild: Auch die Bewegung kommt nicht zu kurz

Highlights

Es gibt unendlich viele Exponate, die gar nicht alle an einem Tag ausprobiert werden können. Unsere absoluten Highlights waren die Bluebox, in der die Kinder vor einem blauen Hintergrund Filmstudiotechnik erfahren können und die Schattenwand, hinter der man für das Publikum so einigen Unsinn verzapfen kann.


Bild: Bluebox


Bild: Schattentheater

Fazit

Wir waren an einem Sonntag im Explorado. An der Straße sind viele Parkplätze, die am Wochenende frei sind und ein Stückchen weiter die Straße entlang ist ein bezahlter Parkplatz. Wir haben für den ganzen Tag 4€ gezahlt.

Obwohl es sehr gut besucht war, konnten wir ohne Anstehen alle Attraktionen ausprobieren. Alle Exponate waren heile und überall standen Ansprechpartner des Museums zur Verfügung.

Das Museum ist komplett behindertengerecht. Es gibt Fahrstühle und nur kleinere Bodenwellen.

Unten im Eingangsbereich steht ein kleines Bistro zur Verfügung, in dem man von Chicken Nuggets, Pommes, Salat und viele andere Gerichte zu sich nehmen kann.

Extras: Es gibt ein großes Angebot an unterschiedlichen Geburtstagsanimationen und seit März findet nachmittags sogar eine Kinderbetreuung statt! Das ist ein tolles Angebot für alle, die kurz etwas einkaufen oder z.B. einen Friseur- oder Arzttermin wahrnehmen möchten.

Was haben wir denn jetzt mit der RheinlandCard gespart?

 

Infos Explorado

Explorado Kindermuseum Duisburg
Philosophenweg 23-25
47051 Duisburg

+49 (0)203 29823340
info@explorado-duisburg.de
www.explorado-duisburg.de
 

 

Infos RheinlandCard

https://rheinlandcard.de

Preise:
Kinder 4 bis 12 Jahre: 44,90€
Erwachsene: 59,90€
 

 

 

 

Zurück